Flammkuchen für Thermomix®

Hauptgerichte

Flammkuchen für Thermomix®

Vorbereitung

30 Minuten

Kochzeit

20 Minuten

Gesamtzeit

50 Minuten

Portionen

2 Stück 

Dieser Flammkuchen für Thermomix® ist wahrscheinlich die schnellste Art von Pizza, die du zu Hause machen kannst und erfordert kaum Aufwand. Der Wahl des Belags ist endlos und es einfach so herrlich knusprig.

Flammkuchen ist immer mein Retter, wenn ich wenig Zeit habe und schnell etwas Leckeres fürs Abendessen haben will. Es ist eine schöne Art, Pizza ohne Hefe und aufgegangenem Teig zu essen. Er ist dünn, knusprig und es gibt endlose Kombinationen, um ihn zu belegen. Der klassische Flammkuchen ist mit Zwiebeln, Speck und Sour Cream aber ich mag ihn lieber mit verschiedenen anderen Toppings. Für diesen Flammkuchen für Thermomix® nehme ich Lauch, weil ich finde, dass er so einen leicht süßlichen Geschmack bekommt; dekoriert wird der fertige Flammkuchen mit frischem Parmaschinken.

Die unterste Schicht besteht aus Sour Cream. Du kannst aber auch eine Tomatensoße verwenden. Den Käse, den ich als Topping verwendet habe, ist ein klassicher Gruyere. Es eignet sich aber auch jeder andere reife Käse, der schön schmilzt.

Zutaten

Flammkuchen

  • 250 g Mehl
  • 30 g Sonnenblumenöl
  • 120 g lauwarmes Wasser
  • 1 große Stange Lauch
  • 100 g Gruyere Käse
  • 200 g Sour Cream
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer
  • 100 g Parmaschinken
  • 1 Handvoll Brunnenkresse

Zubereitung

  1. Fülle das Mehl, das Öl, das Wasser und Salz in die Rührschüssel und lasse es 2 Min. mit der Knetfunktion durchkneten. Den Teig wickelst du dann in eine Frischhaltefolie ein und stellst ihn für 20 Minuten kalt.

  2. Währenddessen schneidest du den Lauch in ½ cm große Stücke und stellst ihn beiseite.

  3. Nun gibst du den Gruyere Käse in die Rührschüssel und lässt ihn 5 Sek./Stufe 7. zerkleinern. Dann füllst du ihn in eine kleine Schüssel um und stellst ihn auch beiseite.

  4. Heize den Ofen auf 250 Grad vor.

  5. Wenn der Teig geruht hat, wickelst du ihn aus der Folie aus und legst ihn auf eine bemehlte Fläche. Teile den Teig in zwei gleich große Stücke und rolle jedes Teigstück zu einem dünnen Rechteck aus (nicht dicker als 0,3 cm), so dass es auf ein großes Backblech passt. Je dünner, desto besser. Jedes Teigrechteck legst du auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und stichst es mehrmals mit der Gabel ein.

  6. Verteile die Sour Cream auf beiden Teigböden und bestreue sie mit dem Oregano und dem Pfeffer. Jetzt belegst du den Flammkuchen mit dem Lauch und dem Käse. Dabei solltest du darauf achten, nicht zu viel Belag zu verwenden, da der Flammkuchen sonst matschig wird. Jedes Rechteck wird nun für 5-10 Minuten gebacken, bis es goldbraun und knusprig ist.

  7.  Dekoriere die Flammkuchen zum Schluss noch mit Parmaschinken und Brunnenkresse und serviere sie anschließend!


Älterer Post Neuerer Post

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen